Remit

Ein moderner Fleischverarbeitungsbetrieb mit einem Sortiment von mehr als 400 Produkten verschiedener Preiskategorien. Die Produktionskapazität der Anlage liegt bei mehr als 40 Tonnen pro Tag.

Neue Geschäftsprozesse für den modernen Markt

Die Geschäftsleitung von Remit hatte beschlossen, einen einzigen Informationsraum für die gesamte Buchhaltung des Produktionsprozesses zu schaffen. Zu den Hauptaufgaben des Projekts gehörten:
Herausforderungen
erp challenges
Die Fleischfabrik, das Handelshaus Remit und sein Netzwerk von Markenläden im selben Informationssystem arbeiten zu lassen
Ein vollständiges und genaues Bild des gesamten Produktionsprozesses und Informationen über Restposten zu erhalten und eine genaue Produktionsplanung zu gewährleisten
Spezialisierten Arbeitsplätzen für das Produktionspersonal mit intuitiven Benutzeroberflächen zu schaffen
Um diese Aufgaben zu erfüllen, entschied sich das Implementierungsteam aufgrund seiner Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und eines umfassenden Satzes von Automatisierungsfunktionen für Unternehmen für die Integration von 1C:ERP. So verfügte die Fabrik beispielsweise über eine Produktionsstätte für die Herstellung von Gewürzen, und es dauerte nur zwei Tage, bis das System an seine Besonderheiten angepasst und dieser Standort vollständig automatisiert war.

Die Firma Absolute Soft wurde ein Partner für dieses Projekt, da sie über nachgewiesene Erfahrung in der Automatisierung von Fleischverarbeitungsbetrieben verfügte. Die Integrierer versuchten, die in 1C:ERP integrierten Standardmechanismen zu nutzen, um die Integrität des Systems zu erhalten und den Prozess der Aktualisierung und des Übergangs zu neuen Formen der regulierten Berichterstattung zu vereinfachen.

Das Projektumsetzungsteam wusste genau, was zu tun war, und es wurde beschlossen, keine detaillierten Projektanforderungen zu erstellen, um den Fortschritt zu beschleunigen. Später, im Probebetrieb, wurden eine Reihe von Anpassungen und Verbesserungen vorgenommen, die sich im Vorfeld nicht planen ließen.

Gesamtlösung für Großunternehmen

Die Implementierung verlief reibungslos, und die Buchhaltung begann bereits zwei Monate nach Projektbeginn mit der Arbeit im neuen System.

So wurden 18 Geschäftseinheiten in einen einzigen Informationsbereich integriert: die Fabrik Remit, das Handelshaus und das Netzwerk der Markengeschäfte.

Darüber hinaus hat das Implementierungsteam verschiedene Arten von automatisierten Arbeitsplätzen wie „Wiegen‟, „Wärmebehandlung‟, „Auswahl‟ und „Lieferweg‟ entwickelt. Die auf diesen Arbeitsplätzen verarbeiteten Informationen wurden als Grundlage für Lager-, Buchhaltungs- und Produktionsprozesse verwendet. Die Station „Wiegen‟ verarbeitete eine große Menge an Material, das für die Übergabe an die nächsten Produktionsstufen bestimmt ist. "„Wärmebehandlung‟ überwachte den Prozess der Wärmebehandlung. Am Arbeitsplatz „Auswahl‟ wird der Kundenauftrag zusammengestellt und die Produkte beschriftet. Der Arbeitsplatz „Lieferwegplanung‟ übernimmt die Verteilung der Produkte und wird bei Unter- oder Überlastung innerhalb von 20 Minuten sofort korrigiert.
Ergebnisse
erp implementation

Zu den wichtigsten Projektergebnissen gehörten auch:

Kostenkontrolle in Echtzeit und Überwachung des gesamten Produktionszyklus
Umfassende Berichte für bessere Managemententscheidungen
GGrößere Flexibilität der Prozesse- das neue System ermöglichte es dem Unternehmen, sich schnell an das wachsende Volumen der Leistungen anzupassen
Optimierung der Zusammenarbeit mit Lieferanten- durch die Rückverfolgbarkeit der Chargen wurde es einfacher, die besten Lieferanten auszuwählen, die Rohstoffe in höchster Qualität lieferten
order execution reduction
costs reduction
Reduzierung der Fehlerquote- bisher konnten einige Mitarbeiter Fehler verbergen, aber mit den neuen Analyseberichten wurde deutlich, in welchen Phasen Fehler aufgetreten sind und welche Maßnahmen zu ihrer Reduzierung ergriffen werden müssen
Optimierung des Personals- mit dem neuen System gelang es dem Unternehmen, etwa 40% des Personals zu optimieren, das am Prozess der Bewegungssteuerung beteiligt ist
labor costs reduction
Neue Wege zur Kostensenkung- durch die Analyse von Daten des Produktionszyklus
stock reduction
Steigerung der Produktivität und Qualität von Fleischprodukten.
Reduzierung der Produktverluste um 15%
profit growth
expense reduction
acceleration
reporting acceleration
output logo
Um die Produktivität eines jeden Unternehmens zu steigern, brauchen wir heute ein neues Modell zur Verwaltung von Produktions- und Geschäftsprozessen. Unabhängig davon, in welcher Branche das Unternehmen tätig ist, ob es sich nun um einen Fleischverarbeiter oder einen Metallverarbeiter handelt, sollte es auch ein IT-Unternehmen sein. Mit der Integration von 1C:ERP haben wir ein Werkzeug zur Weiterentwicklung.
Anatoly Morozov, CEO der Firma Remit

Die zugehörigen Kundenberichte

Russian Grain

Entwicklung und Start eines Projekts zur Unternehmensautomatisierung mit 1C-Technologien.

Prodo

Die Implementierung eines automatisierten Buchhaltungssystems zur Reduzierung der manuellen Verarbeitung.
PRODUKTION
PRODUKTION

Sie sind an 1Ci Lösungen interessiert?

Erzählen Sie uns von Ihrem Projekt, damit wir den besten 1Ci-Partner für Sie finden können.